Einladung zur Buchvorstellung und Lesung

Esther Ringling mit Schülerinnen und Schülern der Jugendkunstschule:
“Geheimnis des Weltalls
Du entscheidest!”

Geheimnis_des_Weltalls_Buch_JKSFreitag, den 21.09.2018 um 17.15 Uhr
in der Jugendkunstschule Hofenfelsstraße 53 66482 Zweibrücken

Über das Buch:
Du besuchst mit deiner Familie das Technikmuseum in Speyer.
Plötzlich steckst Du mitten in einem Abenteuer im Weltall.
48 Seiten, Broschur, 21 cm x 21 cm, Alter ab 7 Jahre; 12,00 EURO
Für Mitglieder des Kunstvereins und für Schülerinnen und Schüler der Jugendkunstschule 10,00 EURO

Weitere Lesungen:
• Freitag, 16.11.2018, 16:00 Uhr, in der Jugendbücherei, Hofenfelsstraße 53, 66482 Zweibrücken, Karten ab 26.10., Eintritt frei.
• 30.11.2018, 15:00 Uhr Luitpoldschule Homburg/Erbach
• 12.12.2018, 15:00 im LeibsHeisje im Rahmen des “Lebendigen Adventskalenders” in Kirkel/Limbach

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Andrzej Grenda und Gabriela Cichowska

9. September bis 28. Oktober 2018

Plakat_Grenda-Cichowska

Ausstellung des Kunstvereins Zweibrücken in Zusammenarbeit mit dem Museum der Stadt Zweibrücken im Stadtmuseeum Zweibrücken

Führung durch die Ausstellungen: Sonntag, 30. September 2018, 15 Uhr
Es führt der Kunsthistoriker Dr. Jürgen Ecker, Vorsitzender des Kunstvereins Zweibrücken

Führung: 3.- € + Eintritt

und

Sonntag 28. Oktober, 11:15 in der Konzertpause

Vorwort des Ausstellungskataloges

Als im Frühling 2016 der Kunstverein Zweibrücken und das Stadtmuseum Zweibrücken die Ausstellung „Was uns bewegt. Das Kind in der Kunst“ zeigten, waren bei der international getroffenen Exponatenwahl auch Werke der polnischen Künstlerin Gabriela Cichowska zu sehen. In der Folgezeit wurde der Kurator der Ausstellung auch aufmerksam auf das Schaffen ihres Mannes, Prof. Dr. Andrzej Grenda. Es entstand der Wunsch, Werke dieses polnischen Künstlerpaares erstmals gemeinsam in Deutschland zu zeigen.

Anlässlich der deutsch-polnischen Freundschaftswoche präsentieren der Kunstverein Zweibrücken und das Stadtmuseum Zweibrücken nun Werke dieser herausragenden polnischen Künstlerpersönlichkeiten.

Der 1955 in Lodz geborene Andrzej Grenda gehört zu den wichtigen Gegenwartskünstlern seines Landes. Durch schichtweisen Auftrag von flüssigem Graphit hat er sich eine eigene, sehr zeitaufwendige, ausdrucksstarke Zeichentechnik erarbeitet. In seinen monochromen Werken spürt er der menschlichen Existenz nach und stellt den Menschen in die Beziehungsgeflechte seines Daseins. Manche Graphitarbeiten ähneln dem Erscheinungsbild von Röntgenaufnahmen. So sucht der Künstler mit einem Blick unter die Haut den mannigfaltigen Anfechtungen und Verlockungen des Lebens Bildgestalt zu verleihen. Zeit, Vergänglichkeit und ständiger Wandel sind seine eigentlichen Themen.

Die 1984 in Rzeszów geborene Gabriela Cichowska zählt zu den herausragenden Illustratorinnen Polens. Für ihre Illustrationen erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und internationale Preise, u.a. den Gustav-Heinemann-Friedenspreis und den Deutschen Jugendliteraturpreis für „Fräulein Esthers letzte Vorstellung“. Bücher mit ihren Illustrationen wurden ins Deutsche, Französische und Koreanische übersetzt. Dem geschriebenen Wort begegnet die Künstlerin mit eigener Einfühlung und eigenen Bildwelten. Mit sparsamen Mitteln bringt sie existentielle Nöte auf den Punkt. Ihre Illustrationen können in ihren behutsamen Andeutungen betroffen machen, sie können aber auch verzaubern oder den Betrachter schmunzeln lassen.

Auf unterschiedliche Art und Weise mit völlig unterschiedlichen Mitteln appellieren Gabriela Cichowska und Andrzej Grenda an Verstand und Empfindsamkeit. Beide lehren an der Kunstakademie in Lodz. Seit 2015 sind sie verheiratet. Als Kollegen diskutieren sie viel über Kunst und Lehre, planen auch manches zusammen, in ihrer Kunst jedoch haben sie authentisch ihre eigenen Wege gefunden.

Unser herzlicher Dank gilt Gabriela Cichowska und Prof. Dr. Andrzej Grenda für das Zustandekommen dieser Ausstellung. Wir danken Iwona Wiemer für die Vermittlung und die umfangreiche Übersetzungstätigkeit. Dank sagen wir dem Kunstvereinsmitglied Dagmar Grieve für die Gestaltung des Kataloges.

Dr. Jürgen Ecker, Vorsitzender des Kunstvereins, Zweibrücken

Dr. Charlotte Glück, Leiterin des Stadtmuseums, Zweibrücken

Der Katalog wird zur Eröffnung erscheinen und im Shop des Museums vertrieben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tagesfahrt: Die neue Mannheimer Kunsthalle

Weitere Informationen:

Kunstfahrt Mannheim

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

„Das Quadrat“ – vereint im Format

A3_Plakat_ZW_x3.pdfGemeinsames Projekt von Künstlern des Kunstvereins Zweibrücken mit dem Kunstverein Dahn

Donnerstag, 24.05. – 15.06.2018 in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken

Vernissage: Donnerstag, 24.05.2018, 19.00 Uhr

Sonntag, 24.06. – 15.07.2018 in Dahn

Vernissage: Sonntag, 24.06.2018, 11.30 Uhr

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung Johannes von Stumm 27. August bis 3. Oktober 2017

PLPC_Plakat_A2.indd

Einladung_Johannes_von_StummDer Name von Stumm gehört zu den großen Namen unserer Region. Johannes von Stumm ist der Nachfahre einer berühmten Montanunternehmer-Familie vom Land an der Saar, deren Schienenproduktion bereits im neunzehnten Jahrhundert weltweit gefragt war.
Es ist uns eine große Freude, dass wir als Kunstverein Zweibrücken e. V. mit dem Stadtmuseum Zweibrücken eine Ausstellung mit Werken des Bildhauers Johannes von Stumm zeigen dürfen. 1959 in München geboren, verheiratet mit seiner englischen Frau Carolyn, lebt Johannes von Stumm mit seiner Familie seit 1995 in Oxfordshire. Als Bildhauer hoch geschätzt, ist er seit 1997 Mitglied der Royal British Society of Sculptors und war von 2009 bis 2012 ihr Präsident. Seit 2014 ist er Präsident der Oxford Art Society. Der außergewöhnliche Bildhauer beherrscht den Umgang mit so unterschiedlichen Materialien wie Stahl, Bronze, Stein und Glas, deren materialästhetische Aspekte er modular verknüpft und bewusst in Beziehung setzt. Namhafte Museen, Galerien und Kunstmessen in aller Welt zeigen sein vielschichtiges Werk. Der Künstler legt keinen Wert darauf, das Entstehungsjahr einer Arbeit anzugeben, da er seine kleineren Arbeiten auch als work in progress versteht und manche Werke als Editionen angelegt sind, die er allesamt selbst fertigt. Von seinen großformatigen, in Edelstahl ausgeführten Arbeiten wie „Mutter und Sohn, Vater und Tochter“, fünf Meter hoch, 2015 entstanden und aufgestellt in China, haben Kinder längst Besitz ergriffen, wie die Abbildung auf der Rückseite des Katalogeinbandes zeigt.

Kunstverein Zweibrücken e.V. und Stadtmuseum Zweibrücken
laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur
Eröffnung der Sonderausstellung
Johannes von Stumm
am Sonntag, 27. August 2017, 11.15 Uhr
im Stadtmuseum Zweibrücken ein.

Begrüßung:
Henno Pirmann
Kulturdezernent der Stadt Zweibrücken

Einführung in die Ausstellung:
Dr. Jürgen Ecker
Vorsitzender Kunstverein Zweibrücken e.V.

Danksagung:
Dr. Charlotte Glück
Leiterin Stadtmuseum Zweibrücken

Musikalische Umrahmung:
Herzog-Christian-Musikschule
der Stadt Zweibrücken

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mitgliederausstellung des Kunstvereins und der Jugendkunstschule 2017

28. September bis 14. Oktober 2017
im City Outlet, Hauptstraße 8, 66482 Zweibrücken (gegenüber Busbahnhof)

Eröffnung am 28. September 2017 um 19.00 Uhr

Plakat_Mitglieder_2017

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 15.00 – 19.00 Uhr
Samstag 10.00 – 14.00 Uhr

Ausstellende Künstler:
Inge Amann • Danielle Bailly-Salins • Günter Baus • Iris Conrad • Raymond David • Jürgen Ecker • Jürgen R. Edlinger • Tino Gerlach • Werner Gräßer • Dagmar Grieve • Gerda Elisabeth Grunder • Bärbel Hafner-Neu • Ramona Hewer-Wachs • Natalia Jelankina • Elisabeth Jensen • Herbert Kluding • Betina Knerr • Christine Kremkau • Alesya von Meer • Birgit Oberlinger • Horst Pirmann • Frauke Portscheller • Hengameh Rasti • Johannes Rebmann • Rita Rebmann-Holzdeppe • Iris Rickart • Ute Rinck • Liane Rößler • Elisabeth Schael • Maria Schlachter • Wolfgang Schlachter • Eva Scheerer • Evi Schreiber • Jolanta Spiczak • Heidi Stöhr • Eugen Waßmann • Norbert Weber • Iris Weiß • Heike Wilhelm • Barbara Würtz • Schülerinnen und Schüler der Jugendkunstschule

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellungen in der Verbandsgemeindeverwaltung Zweibrücken-Land

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise unter “VGZW”

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ulrich Wagner – Ausstellung

Gebilde im Prozess
künstlerische Arbeit am Fragment

im Herzogsaal Zweibrücken
06. November 2016 bis 27. November 2016

Eröffnung Sonntag, 6. November 2016, 11 Uhr

Cover_WagnerDer norddeutsche Künstler Ulrich Wagner ist Zeichner und plastischer Gestalter. Seine Zeichnungen und plastischen Objekte sind stets in Wechselbeziehungen und Korrespondenzen zu sehen. Sein Thema ist ständiger Wandel und Veränderung als immerwährende Gegenwart. Zu seinen Arbeiten sagt der Künstler: “Meine Zeichnungen zeigen häufig den gesamten Prozess der Entstehung und das Ringen um Klärung mit allen Stärken und Ambivalenzen. Ähnlich verhält es sich mit meinen Plastiken: Ich zerschneide Karton, baue auf, zerstöre, verändere bis sich eine Möglichkeitsform herauskristallisiert. Sind die Gebilde abgeschlossen, bekommen sie eine Fassung als atmende Haut.”

Der Ausstellungskatalog ist während der Ausstellung dort erhältlich.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mitgliederausstellung vom 6.10 bis 22.10.2016

und Ausstellung der Jugendkunstschule und „Projekt Demokratie Leben“

vom 6. Oktober bis zum 22. Oktober 2016

im City Outlet, Hauptstraße 10, 66482 Zweibrücken

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 15.00 – 18.00 Uhr
Samstag 10.00 – 13.00 Uhr

Vernissage:
Donnerstag 6.10.2016 19.00 Uhr

Aktuelle Werke aus dem Jahr 2016 stellen im City Outlet aus:
Iris Conrad • Dr. Jürgen Ecker • Tino Gerlach • Werner Gräßer • Dagmar Grieve • Gerda Elisabeth Grunder • Ramona Hewer-Wachs • Natalia Jelankina • Herbert Kluding • Bettina Knerr • Dr. Legner • Gabi Michel • Monika Mohr • Birgit Oberlinger • Frauke Portscheller • Hengameh Rasti • Johannes Rebmann • Rita Rebmann-Holzdeppe • Iris Rickart • Ute Rinck • Elisabeth Schael • Maria Schlachter • Heidi Stöhr • Eugen Waßmann • Norbert Weber • Iris Weiss • Heike Wilhelm • Barbara Würtz
und
Kinder der Jugendkunstschule und Migrationskinder

Plakat-2016Folgende Künstler sind anwesend und führen Sie gerne durch die Ausstellung:

Herbert Kluding am Freitag 7.10.2016, 15.00-18.00 Uhr
Iris Conrad am Samstag 8.10.2016, 10.00-13.00 Uhr

Gerda Elisabeth Grunder/Iris Rickart am Montag 10.10.2016, 15.00-18.00 Uhr
Ramona Hewer-Wachs am Dienstag 11.10.2016, 15.00-18.00 Uhr
Gabi Michel am Mittwoch 12.10.2016, 15.00-18.00 Uhr
Frauke Portscheller am Donnerstag 13.10.2016, 15.00-18.00 Uhr
Monika Mohr/Iris Weiss am Freitag 14.10.2016, 15.00-18.00 Uhr
Ute Rinck am Samstag 15.10.2016, 10.00-13.00 Uhr

Heike Wilhelm am Montag 17.10.2016, 15.00-18.00 Uhr
Barbara Würtz am Dienstag 18.10.2016, 15.00-18.00 Uhr
Maria Schlachter am Mittwoch 19.10.2016, 15.00-18.00 Uhr
Rita Rebmann-Holzdeppe/Eugen Waßmann am Donnerstag 20.10.2016, 15.00-18.00 Uhr
Johannes Rebmann am Freitag 21.10.2016, 15.00-18.00 Uhr
Tino Gerlach am Samstag 22.10.2016, 10.00-13.00 Uhr

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Was uns bewegt – das Kind in der Kunst

10.04.2016 – 26.06.2016
Große Ausstellung mit internationalen Künstlern im Stadtmuseum Zweibrücken
Herzogstr. 9 (Petrihaus), 66482 Zweibrücken
Vernissage 10.04.2016 11.00 Uhr

Plakat_Ausstellung

Unter dem Titel „Was uns bewegt. Das Kind in der Kunst“ hat der Kurator der Ausstellung, Jürgen Ecker, 72 Werke von 18 Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland, Frankreich, Belgien, Polen, Kanada und den Philippinen ausgewählt. Der Schwerpunkt der Exponate aus Malerei, Zeichnung und Plastik liegt auf der Gegenwartskunst. Im Blick der Künstlerinnen und Künstler auf das Kind und auf die Welt der Kinder begegnen uns höchst unterschiedliche Stimmungslagen und Motivationen. Neben Porträts erzählen die Werke von Momenten des Glücks beim Spiel, von Lebensfreude, Zuwendung, Fürsorge, aber auch von Sorge und Angst, von harten Schicksalsschlägen und tragischen Zusammenhängen, von Kindern in einer sie bedrohenden Welt.

Sie sehen Werke von:
Rodrigo Aniag, Chrisanto Aquino, Walter Bernstein, Gabriela Cichowska, Jacques Coquillay, Andrea Denis, Robert Erbelding, Sabine Franke, Franz Juncker, Hartmut Köhl, Caroline Moxhon, Turaiphie Z. Musa, Tamara Suhr, Marie Tora, Jutta Walter, Kate Waters und von zwei unbekannten Meistern.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar